Unkategorisiert

Erstmals spielte Sebastian Manz Magnus Lindbergs Klarinettenkonzert mit den Bergischen Symphonikern in Solingen und Remscheid

By 24. Juni 2016 No Comments

“Magnus Lindbergs Klarinettenkonzert gilt als unspielbar. Sebastian Manz bewies das Gegenteil und wurde bejubelt. Diese Kombination war traumhaft. Sebastian Manz spielte Magnus Lindbergs Klarinettenkonzert – und alle Herausforderungen des Werks waren keine mehr. Souverän beherrschte er mörderische Tempi, ließ sein Instrument in höchste Lagen springen.”

Remscheider General-Anzeiger, 24.06.16

“Anschließend betrat Sebastian Manz das Podium und demonstrierte mit dem Klarinettenkonzert des Finnen Magnus Lindberg, wie packend und gut hörbar die Moderne sein kann. Das Konzert war ein Feuerwerk solistischer Leidenschaft – dramatisch, extrovertiert, expressiv, aber auch melodiös und elegisch. Manz meisterte seinen mit Läufen, Skalen und Intervallsprüngen gespickten Solopart mit spielerischer Leichtigkeit und bewies viel Sensitivität für die lyrischen Facetten des Konzerts.”

rp-online.de, 23.06.16