Sebastian Manz

Klarinettist

Social Media


Social Media


Presse

7. November 2017

Beitrag im SWR-Magazin „Kunscht“

6. November 2017

Interview im Kulturkanal Ingolstadt

2. November 2017

Interview in der SWR-Landesschau

26. Oktober 2017

Sebastian Manz auf der Longlist des PdSK e.V.

Alle News

Termine

Datum/Zeit Veranstaltungsort
19/01/2018 - 20:00 DE - Ravensburg
21/01/2018 - 11:15 DE - Flensburg
22/01/2018 - 20:00 DE - Neumünster
23/01/2018 - 20:00 DE - Eckernförde
29/01/2018 - 19/02/2018 - 00:00 JP - Japan Tournee
06/03/2018 - 19:30 AT - Wien
18/04/2018 - 20:00 AT - Innsbruck
13/05/2018 - 17:00 DE - Fulda
14/05/2018 - 00:00 DE - Heilbronn
16/06/2018 - 19:00 DE - Elmau
17/06/2018 - 24/06/2018 - 00:00 DE - Spannungen Festival Heimbach
28/06/2018 - 29/06/2018 - 00:00 ES - Sevilla
12/07/2018 - 19:30 DE - Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
28/07/2018 - 00:00 DE - Staufen
30/07/2018 - 11/08/2018 - 00:00 MS Europa
06/09/2018 - 00:00 DE - Stuttgart
11/10/2018 - 00:00 DE - Lindau am Bodensee
12/10/2018 - 00:00 DE - Viersen
16/10/2018 - 00:00 CH - Liestal
18/10/2018 - 20:00 DE - Pullach
19/10/2018 - 00:00 DE - Fellheim
03/11/2018 - 00:00 DE - Nürnberg
13/11/2018 - 00:00 DE - Köln
26/11/2018 - 30/11/2018 - 00:00 DE - Halle
Alle Termine

Biografie

Seine betörend schöne Tongebung und technische Souveränität suchen ihresgleichen, würdigt Holger Arnold im Fono Forum, einer der besten Klarinettisten des Landes, sagt das ZDF Morgenmagazin, er singt nicht nur mit der Klarinette, sondern er zaubert mit ihr, schwärmt MDR Kultur.

Dies ist nur eine Auswahl der hervorragenden Presseresonanz zum Album „Carl Maria von Weber: Complete Works for Clarinet“, das im Februar 2017 beim renommierten Label BERLIN CLASSICS (Edel) erschien. Die Aufnahme wurde in der Kategorie „Konzerte“ in die Bestenliste der Deutschen Schallplattenkritik aufgenommen: Diese Gesamtaufnahme der Klarinettenwerke von Carl Maria von Weber überzeugt auf der ganzen Linie. Sebastian Manz […] lotet seinen Part musikalisch feinsinnig aus und profiliert sich als ein souveräner Meister seines Instruments. Technische Brillanz, Kantabiliät und nuancenreiche Tonschönheit, Spielwitz und kreativer Umgang mit dem Text kommen hier auf beglückende Weise zusammen. […] Eine Einspielung wie aus einem Guss, rund und frisch. (Für die Jury: Norbert Hornig).  In der Kategorie „Konzerteinspielung des Jahres (Musik 19. Jhd.)“ erhält „Weber: Complete Works for Clarinet“ den ECHO Klassik: Für mich der krönende Höhepunkt meines Weber-Projekts – er macht mich glücklich und stolz und würdigt mein Album, in das ich jahrelange Arbeit und viel Geduld gesteckt habe, so der Klarinettist Sebastian Manz, für den es bereits der dritte ECHO Klassik ist.

Als Enkel des legendären russischen Geigers Boris Goldstein findet der 1986 in Hannover geborene Sohn zweier Pianisten seine musikalischen Wurzeln im deutsch-russischen Elternhaus. Mit sechs Jahren singt Manz im Knabenchor, versucht sich erst am Klavier, das er sehr gut beherrscht, konzentriert sich aber bald auf die Klarinette, die ihn seit Benny Goodmans Aufnahme des Es-Dur-Konzerts von Carl Maria von Weber fasziniert. Keine Geringeren als Sabine Meyer und Rainer Wehle zählen zu seinen wichtigsten Lehrern und Förderern.

Den großen Durchbruch beschert Sebastian Manz der sensationelle Erfolg beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München im September 2008: Dort gewinnt er neben dem seit 40 Jahren nicht mehr vergebenen 1. Preis in der Kategorie Klarinette auch den begehrten Publikumspreis sowie weitere Sonderpreise. Einige Monate zuvor hat er gemeinsam mit seinem Klavierpartner Martin Klett auch den Deutschen Musikwettbewerb gewonnen. Seit 2010 ist Manz Soloklarinettist des SWR Symphonieorchesters.

In der Saison 2016/2017 gastiert Sebastian Manz als Solist beim Beethoven Orchester Bonn, dem Symphonieorchester Vorarlberg, den Hofer Symphonikern und der Württembergischen Philharmonie und tritt in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen auf. Der Sommer 2017 ist neben zahlreichen Auftritten bei internationalen Festivals vor allem geprägt durch eine Konzerttournee seines neuen Bläserquintetts „variation5“. Parallel zur ebenfalls bei Berlin Classics (Edel) erschienenen CD begeistert das Quintett bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Musikalischen Sommer Ostfriesland, dem Rheingau Musikfestival sowie dem Mosel Musikfestival. Seine Debüts beim NHK Symphony Orchestra in Tokio, beim Real Orquesta Sinfonica de Sevilla sowie eine erneute Zusammenarbeit mit dem Berner Symphonieorchester zählen zu den Höhepunkten der Saison 2017/2018. Kammermusikalisch arbeitet Sebastian Manz mit Ensembles wie dem casalQuartett, dem Danish String Quartet und dem Boulanger Trio ebenso zusammen wie mit den Pianisten Herbert Schuch und Martin Klett. Darüber hinaus vertieft er die Arbeit mit seinen internationalen Bläserkollegen Magali Mosnier, Ramón Ortega Quero, David Alonso und Marc Trénel im Rahmen des Ensembles „variation5“.

Seine mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Diskografie zeigt eindrucksvoll Manz’ Gespür für besondere Inhalte und Gesamtkonzepte. Ebenso stellt er sein Talent fürs Arrangieren und Komponieren immer wieder auf seinen Alben und Konzerten unter Beweis.

Ab Sommer 2018 ist Sebastian Manz für zunächst 3 Jahre Mitglied im „CMS Two“-Programm der Chamber Music Society of Lincoln Center in New York.

Neben seiner Konzerttätigkeit engagiert sich Sebastian Manz in der von Lars Vogt gegründeten Organisation „Rhapsody in School“.

Als PDF herunterladen

Mehr erfahren

Repertoire

Solo-/Doppel-Konzerte

  • Baermann, Heinrich Joseph (1784-1847):
    Adagio Des-Dur für Klarinette und Streichorchester
  • Bassi, Luigi (1833-1871):
    Fantasia da concerto mit Motiven aus Verdis Rigoletto
  • Bernstein, Leonard (1918-1990):
    „Prelude, Fugue and Riffs for everyone“ für Klarinette und Big Band
  • Brossé, Dirk (*1960):
    „War Concerto“ für Klarinette und Orchester (oder Blasorchester)
  • Bruch, Max (1838-1920):
    Doppelkonzert op. 88 für Klarinette, Viola und Orchester
  • Copland, Aaron (1900-1990):
    Konzert für Klarinette, Streichorchester, Harfe und Klavier
  • Crusell, Bernhard Henrik (1775-1838):
    Introduktion und Variationen über ein schwedisches Lied op. 12
  • Crusell, Bernhard Henrik (1775-1838):
    Konzert Nr. 1 in Es-Dur op. 1 für Klarinette und Orchester
  • Debussy, Claude (1862-1918):
    1ère Rhapsodie für Klarinette und Orchester
  • Donizetti, Gaetano (1797-1848):
    Concertino für Klarinette und Orchester
  • Eötvös, Peter (*1944):
    „Levitation“ für 2 Klarinetten und Streichorchester (+ Akkordeon)
  • Francaix, Jean (1912-1997):
    Konzert für Klarinette und Orchester
  • Francaix, Jean (1912-1997):
    „Tema con Variazioni“ für Klarinette und Orchester
  • Gershwin, George (1898-1937):
    „Promenade – Walking The Dog“ (arr. Manz) für Klarinette und Streichorchester (+Klavier)
  • Giampieri, Alamiro (1893-1963):
    „Il Carnevale di venezia“ („Mein Hut, der hat 3 Ecken“) für Klarinette und Orchester
  • Hartmann, Karl Amadeus (1905-1963):
    Kammerkonzert für Klarinette, Streichquartett und Streichorchester
  • Hoffmeister, Franz Anton (1754-1812):
    Konzert B-Dur für Klarinette und Orchester
  • Hoffmeister, Franz Anton (1754-1812):
    Doppelkonzert B-Dur für Klarinette, Fagott und Orchester
  • Krommer, Franz (1759-1831):
    Konzert Es – Dur op. 36 für Klarinette und Orchester
  • Lindberg, Magnus (1958):
    Konzert für Klarinette und Orchester
  • Mann, Johann Gottfried Hendrik (1858-1904):
    Konzert op. 90 für Klarinette und Orchester (1898)
  • Mendelssohn – Bartholdy, Felix (1809-1847):
    Konzertstück Nr. 1 f-moll, op. 113 für Klarinette, Bassetthorn und Orchester
  • Mendelssohn – Bartholdy, Felix (1809-1847):
    Konzertstück Nr. 2 d-moll, op. 114 für Klarinette, Bassetthorn und Orchester
  • Messager, André (1853-1929):
    „Solo de concours“ für Klarinette und Orchester
  • Milhaud, Darius (1892-1974):
    „Scaramouche“ für Klarinette und Orchester
  • Mozart, Wolfgang Amadeus (1756-1791):
    Konzert für Klarinette und Orchester A – Dur, KV 622
  • Mozart, Wolfgang Amadeus (1756-1791):
    „Sinfonia Concertante“ für Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Orchester
  • Mozart, Wolfgang Amadeus (1756-1791):
    Adagio F-Dur KV 580a für Klarinette und Streichorchester (arr. Manz)
  • Nielsen, Carl (1865-1931):
    Konzert op. 57 für Klarinette und Orchester
  • Pleyel, Ignaz (1757-1831):
    Konzert B-Dur für Klarinette und Orchester
  • Rietz, Julius (1812-1877):
    Konzert für Klarinette und Orchester g-moll, op. 29
  • Rosetti, Antonio (1750-1792):
    Konzert Nr. 1 Es-Dur für Klarinette und Orchester
  • Rossini, Gioacchino (1792-1868):
    Introduktion, Thema und Variationen für Klarinette und Orchester
  • Saine-Saëns, Camille (1835-1921):
    „Tarantella“ op. 6 für Flöte, Klarinette und Orchester
  • Spohr, Louis (1784-1859):
    Konzert Nr. 4 e-moll WoO 20 für Klarinette und Orchester
  • Stamitz, Carl (1745-1801):
    Konzert Nr. 3 B-Dur für Klarinette und Orchester
  • Stamitz, Carl (1745-1801):
    Konzert Nr. 7 Es – Dur (1. Darmstädter Konzert) für Klarinette und Orchester
  • Stamitz, Carl (1745-1801):
    Konzert Nr. 10 Es – Dur für Klarinette und Orchester
  • Stamitz, Carl (1745-1801):
    Konzert für Bassetthorn und Orchester
  • Stamitz, Johann (1717-1757):
    Konzert B-Dur für Klarinette und Orchester
  • Strauss, Richard (1864-1949):
    Duett – Concertino für Klarinette, Fagott und Orchester
  • Strawinksy, Igor (1882-1971):
    „L’Histoire du Soldat“
  • Weber, Carl Maria von (1786-1826):
    Concertino op. 26 Es-Dur für Klarinette und Orchester
  • Weber, C. M. v. (1786-1826):
    Konzert Nr. 1 f – moll op.73 für Klarinette und Orchester
  • Weber, C. M. v. (1786-1826):
    Konzert Nr. 2 Es – Dur op. 74 für Klarinette und Orchester
  • Weber, C. M. v. (1786-1826):
    Klarinettenquintett B-Dur op. 34 in der Fassung für Klarinette und Streichorchester
  • Westerhoff, Christian Wilhelm (1763-1806):
    Konzert für Klarinette und Orchester B-Dur
  • Westerhoff, Christian Wilhelm (1763-1806):
    Doppelkonzert für Klarinette, Fagott und Orchester B – Dur
  • Yun, Isang (1917 – 1995): Klarinettenkonzert (1981)
  • Zuraj, Vito (*1979):
    Konzert für Klarinette und Orchester (2008)

Videos

Sebastian Manz in der Landesschau Baden-Württemberg nach der Verleihung seines dritten ECHO Klassik

Sebastian Manz über sein Solo in Carl Nielsens Klarinettenkonzert | SWR Classic

Porträt über Sebastian Manz beim SWR-Magazin „Kunscht!“

Sebastian Manz & dog.ma chamber orchestra
H.J. Baermann: Adagio für Klarinette und Streicher

Trailer zum aktuellem Album „Carl Maria von Weber – Complete Works for Clarinet“

Sebastian Manz im Verhör beim BR Klassik

Carl Maria von Weber: Klarinettenquintett op. 34, ZDF Morgenmagazin

Sebastian Manz
Edison Denisov: Sonate für Klarinette Solo

Mehr Videos auf YouTube

Diskografie

variation5_onlinecover

variation5

Aktuelle CD

sm_cover_weber

Carl Maria von Weber

Complete Works for clarinet

fuchs-brahms-clarinet-quintets

Fuchs & Brahms

Clarinet Quintets

in-rhythm

In Rhythm

Gershwin, Reich, Piazzolla, Copland, Templeton, Villa-Lobos, Bernstein, Milhaud

mozart-beetho

Mozart und Beethoven

Quintets

ersteinspiel-gottfried-hendrik

Ersteinspielungen

Hendrik Gottfried Mann (1858 – 1904)

ersteinspiel-christian-wilhelm

Ersteinspielungen

Christian Wilhelm Westerhoff (1763 – 1806)

duo-riul

DUO RIUL

Werke von Brahms, Berg, Debussy, Lutoslawsi und Yun

mozart-klarinettenkonzert

Mozart Klarinettenkonzert

Mozart – Glière – Korngold

mozart-bis-popart

Von Mozart bis Popart

Trio Devienne, Mozart, Kessler, Piazzolla

Arrangements

Willkommen in meiner Welt des Arrangierens und Komponierens. Vor vielen Jahren habe ich die Leidenschaft entdeckt, großartige Werke für andere Instrumente umzuschreiben, zu verändern/zu erweitern oder in Anlehnung an ein anderes Werk etwas Eigenes zu kreieren. Durch viele Auftritts-Möglichkeiten, bei denen etwas anderes gewünscht wurde als das ursprüngliche Klarinetten-Repertoire, war ich schon zu Beginn meines Musik-Studiums 2003 in gewisser Weise gezwungen, mich mit der Kunst des Arrangierens auseinanderzusetzen. Im Laufe der Jahre habe ich viel dazugelernt und bin ständig dabei, mein Wissen zu erweitern. Es hat sich einiges in meiner Datenbank angesammelt, was ich nun aufarbeiten und allen Menschen der Welt auf dieser Website kostenlos zur Verfügung stellen möchte.

Mein oberstes Gebot bleibt dabei immer gleich: Die ursprünglichen Werke verehre ich mit großem Respekt, ohne mich dabei aber durch künstlerische/moralische Bedenken oder Verbote einzuschränken. Dies betrachte ich als meine künstlerische Freiheit, die mir als Arrangeur und Interpret zusteht.

Über eine Nennung meinerseits als Arrangeur/Komponist, auch beim Veranstalter, wäre ich Ihnen jedoch sehr dankbar!

Falls Sie Hinweise (z.B. auf offensichtliche Fehler), Änderungswünsche, Ideen oder auch (An-)Fragen haben, schreiben Sie mir bitte über mein Kontaktformular.

Kontakt

General Management

Grunau Musikmanagement
Jonas Grunau
Hasselweg 4
D-30880 Laatzen
Telefon: +49 (0) 5102 67 87 347
E-Mail: jonas[at]grunau-musikmanagement.eu

Kristina Patzelt, Assistant Artist Manager
Telefon: +49 (0) 176 70 995 673
E-Mail: kristina[at]grunau-musikmanagement.eu
website: www.grunau-musikmanagement.eu

Österreich, Osteuropa

Mark Stephan Buhl – Artists Management
Geylinggasse 1
A-1130 Wien
Telefon: +43 (0)1-52 47 675
Fax: +43 (0)1-52 63 095
E-Mail: mark@msbuhl.com
website: www.msbuhl.com

Japan und Ostasien

Osaka-Office
Kojima Concert Management Co. Ltd.
16-1-204 Jyoshoji-cho Kadoma-shi
Osaka, 571-0063, Japan
Telefon: +81(0) 72 887 2560
Telefax: +81(0) 72 887 2561

Tokyo-Office
Kojima Concert Management Co., Ltd.
1-24-7-408 Shinjuku Shinjuku-ku,
Tokyo, 160-0022, Japan

Telefon: +81(0) 3 5379 3733
Telefon: +81(0) 3 3353 0593
E-Mail: kojimacm@ops.dti.ne.jp
website: www.kojimacm.com

Presse & Public Relations

Maria Nowotnick

Petersburger Platz 3
D-10249 Berlin
0170 – 67 42 325

Tel: +49 (0)170 67 42 325
Email: promo[at]sebastianmanz.com

Künstler direkt kontaktieren

Impressum

Inhaltlich Verantwortlicher
gem. §§ 5,6 TMG

Sebastian Manz, Stuttgart
Kontaktadressen

Website: DigitalMilkyWay
Fotos: © Marco Borggreve
Videos: www.traube47.de

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.