Sebastian Manz

Klarinettist

News

6. Juli 2017

Neues Album mit Bläserquintett „Variation 5“

5. Juni 2017

Sebastian Manz im Interview: Verhör beim BR Klassik – U21

18. Mai 2017

Webers „Complete Works for Clarinet“ aufgenommen in die Bestenliste 02-2017 des Preis der deutschen Schallplattenkritik

31. März 2017

Aufnahme in das CMS 2 Program der Chamber Music Society of Lincoln Center

Alle News

Termine

Datum/Zeit Veranstaltungsort
21/07/2017 - 20:00 DE - Musikalischer Sommer Ostfriesland
23/07/2017 - 11:00 DE - Mettlach
26/07/2017 - 20:00 DE - Rheingau Musik Festival
05/08/2017 - 15:00 DE - Berlin
06/08/2017 - 20:00 DE - Hamburg
07/08/2017 - 12/08/2017 - 00:00 GR - Samos
13/08/2017 - 20/08/2017 - 00:00 GR - Lesbos
01/09/2017 - 20:00 DE - Mosel Musik Festival
09/09/2017 - 17:00 DE - Otzberger Sommerkonzerte
10/09/2017 - 17:00 DE - Otzberger Sommerkonzerte
19/10/2017 - 20:00 DE - Ingolstadt
24/10/2017 - 19:30 DE - Ansbach
02/12/2017 - 20:00 DE - Neubeuern
19/01/2018 - 20:00 DE - Ravensburg
21/01/2018 - 20:00 DE - Flensburg
22/01/2018 - 20:00 DE - Neumünster
23/01/2018 - 20:00 DE - Eckernförde
Alle Termine

Biografie

Die Medien begeistert Manz als ein Musiker, „der Melodien und Töne mit einer Beweglichkeit in Farbe und Nuancen vor sich her schiebt als wären es Bälle, die es galant zu jonglieren gilt…” (SZ). Seine „überwältigende Musizierlust [verbindet] sich mit technischer Perfektion“ (WAZ). Und die RHEINISCHE POST schreibt zu seiner CD In Rhythm:„…es swingt und fetzt, labt und weint, dass man nicht genug davon bekommen kann…“.

Als Enkel des legendären russischen Geigers Boris Goldstein findet der 1986 in Hannover geborene Sohn zweier Pianisten seine musikalischen Wurzeln im deutsch-russischen Elternhaus. Mit sechs Jahren singt er im Knabenchor, versucht sich erst am Klavier, das er sehr gut beherrscht, konzentriert sich aber bald auf die Klarinette, die ihn seit Anhören von Benny Goodmans Aufnahme des Es-Dur-Konzerts von Carl Maria von Weber fasziniert. Keine Geringeren als Sabine Meyer und Rainer Wehle zählen zu seinen wichtigsten Lehrern und Förderern.

Den großen Durchbruch bescherte ihm der sensationelle Erfolg beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München im September 2008: Dort gewann er neben dem seit 40 Jahren nicht mehr vergebenen 1. Preis in der Kategorie Klarinette auch den begehrten Publikumspreis sowie weitere Sonderpreise. Einige Monate zuvor hatte er, mit seinem Klavierpartner Martin Klett als „Duo Riul“, auch den Deutschen Musikwettbewerb gewonnen. Mit zwei ECHO Klassik-Auszeichnungen gehört Sebastian Manz zu den gefragtesten Solisten und Kammermusikern seiner Generation. Seit 2010 ist er Soloklarinettist des SWR Symphonieorchesters.

Die Saison 2015/2016 führte Sebastian Manz in viele Länder und Städte, so beispielsweise für eine Tournee nach Japan und zum Cantabile-Festival nach Lissabon. Als Artist in Residence war er bei der Philharmonie Baden-Baden mit drei erfolgreichen Konzerten zu Gast. Bei den Hamburger Symphonikern debütierte Sebastian Manz mit Coplands Klarinettenkonzert unter John Axelrod. Mit seinem Klavierpartner Martin Klett als Duo Riul folgte er einer Wiedereinladung der Stiftung Mozarteum in Salzburg und trat erneut bei den Wolfsburger Movimentos Festwochen auf.

In der Saison 2016/2017 wird Sebastian Manz beim Beethoven Orchester Bonn, dem Symphonieorchester Vorarlberg, den Hofer Symphonikern und der Württembergischen Philharmonie zu Gast sein, sowie Konzerte in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen geben. Gemeinsam mit Herbert Schuch, Danjulo Ishizaka und Mirjam Contzen wird Messiaens „Quartett vom Ende der Zeit“, mit Ramón Ortega Quero, Marc Trénel und David Alonso „Bläser-Klavier-Quintette“, sowie mit dem Danish String Quartet das Brahms Klarinettenquintett aufgeführt.

Die Diskografie mit mittlerweile 9 CDs zeigt eindrucksvoll sein vielseitiges Talent auf dem Instrument und besticht mit interessanten Zusammenstellungen von Standardwerken und Raritäten. Seine Einspielung mit dem Danish String Quartet stellt die Klarinettenquintette von Robert Fuchs und Johannes Brahms einander gegenüber.

Im Februar 2017 erschien beim renommierten Label EDEL / BERLIN CLASSICS sein bisher umfangreichstes CD Projekt . Die gesamten Werke für Klarinette von Weber, eingespielt gemeinsam mit dem Radio Sinfonieorchester des SWR unter Antonio Mendez, dem casalQuartett und Sebastian Manz langjährigem Klavierpartner Martin Klett. Die Aufnahme wurde sowohl vom Publikum als auch von der Presse begeistert aufgenommen.

Ab Sommer 2018 wird Sebastian Manz für zunächst 3 Jahre Mitglied im „CMS Two“ Programm der berühmten Chamber Music Society of Lincoln Center.

Sebastian Manz engagiert sich neben seiner Konzerttätigkeit in der von Lars Vogt gegründeten Organisation „Rhapsody in School”.

Als PDF herunterladen

Mehr erfahren

Repertoire

Solo-/Doppel-Konzerte

  • Baermann, Heinrich Joseph (1784-1847):
    Adagio Des-Dur für Klarinette und Streichorchester
  • Bassi, Luigi (1833-1871):
    Fantasia da concerto mit Motiven aus Verdis Rigoletto
  • Bernstein, Leonard (1918-1990):
    „Prelude, Fugue and Riffs for everyone“ für Klarinette und Big Band
  • Brossé, Dirk (*1960):
    „War Concerto“ für Klarinette und Orchester (oder Blasorchester)
  • Bruch, Max (1838-1920):
    Doppelkonzert op. 88 für Klarinette, Viola und Orchester
  • Copland, Aaron (1900-1990):
    Konzert für Klarinette, Streichorchester, Harfe und Klavier
  • Crusell, Bernhard Henrik (1775-1838):
    Introduktion und Variationen über ein schwedisches Lied op. 12
  • Crusell, Bernhard Henrik (1775-1838):
    Konzert Nr. 1 in Es-Dur op. 1 für Klarinette und Orchester
  • Debussy, Claude (1862-1918):
    1ère Rhapsodie für Klarinette und Orchester
  • Donizetti, Gaetano (1797-1848):
    Concertino für Klarinette und Orchester
  • Eötvös, Peter (*1944):
    „Levitation“ für 2 Klarinetten und Streichorchester (+ Akkordeon)
  • Francaix, Jean (1912-1997):
    Konzert für Klarinette und Orchester
  • Francaix, Jean (1912-1997):
    „Tema con Variazioni“ für Klarinette und Orchester
  • Gershwin, George (1898-1937):
    „Promenade – Walking The Dog“ (arr. Manz) für Klarinette und Streichorchester (+Klavier)
  • Giampieri, Alamiro (1893-1963):
    „Il Carnevale di venezia“ („Mein Hut, der hat 3 Ecken“) für Klarinette und Orchester
  • Hartmann, Karl Amadeus (1905-1963):
    Kammerkonzert für Klarinette, Streichquartett und Streichorchester
  • Hoffmeister, Franz Anton (1754-1812):
    Konzert B-Dur für Klarinette und Orchester
  • Hoffmeister, Franz Anton (1754-1812):
    Doppelkonzert B-Dur für Klarinette, Fagott und Orchester
  • Krommer, Franz (1759-1831):
    Konzert Es – Dur op. 36 für Klarinette und Orchester
  • Lindberg, Magnus (1958):
    Konzert für Klarinette und Orchester
  • Mann, Johann Gottfried Hendrik (1858-1904):
    Konzert op. 90 für Klarinette und Orchester (1898)
  • Mendelssohn – Bartholdy, Felix (1809-1847):
    Konzertstück Nr. 1 f-moll, op. 113 für Klarinette, Bassetthorn und Orchester
  • Mendelssohn – Bartholdy, Felix (1809-1847):
    Konzertstück Nr. 2 d-moll, op. 114 für Klarinette, Bassetthorn und Orchester
  • Messager, André (1853-1929):
    „Solo de concours“ für Klarinette und Orchester
  • Milhaud, Darius (1892-1974):
    „Scaramouche“ für Klarinette und Orchester
  • Mozart, Wolfgang Amadeus (1756-1791):
    Konzert für Klarinette und Orchester A – Dur, KV 622
  • Mozart, Wolfgang Amadeus (1756-1791):
    „Sinfonia Concertante“ für Oboe, Klarinette, Horn, Fagott und Orchester
  • Mozart, Wolfgang Amadeus (1756-1791):
    Adagio F-Dur KV 580a für Klarinette und Streichorchester (arr. Manz)
  • Nielsen, Carl (1865-1931):
    Konzert op. 57 für Klarinette und Orchester
  • Pleyel, Ignaz (1757-1831):
    Konzert B-Dur für Klarinette und Orchester
  • Rietz, Julius (1812-1877):
    Konzert für Klarinette und Orchester g-moll, op. 29
  • Rosetti, Antonio (1750-1792):
    Konzert Nr. 1 Es-Dur für Klarinette und Orchester
  • Rossini, Gioacchino (1792-1868):
    Introduktion, Thema und Variationen für Klarinette und Orchester
  • Saine-Saëns, Camille (1835-1921):
    „Tarantella“ op. 6 für Flöte, Klarinette und Orchester
  • Spohr, Louis (1784-1859):
    Konzert Nr. 4 e-moll WoO 20 für Klarinette und Orchester
  • Stamitz, Carl (1745-1801):
    Konzert Nr. 3 B-Dur für Klarinette und Orchester
  • Stamitz, Carl (1745-1801):
    Konzert Nr. 7 Es – Dur (1. Darmstädter Konzert) für Klarinette und Orchester
  • Stamitz, Carl (1745-1801):
    Konzert Nr. 10 Es – Dur für Klarinette und Orchester
  • Stamitz, Carl (1745-1801):
    Konzert für Bassetthorn und Orchester
  • Stamitz, Johann (1717-1757):
    Konzert B-Dur für Klarinette und Orchester
  • Strauss, Richard (1864-1949):
    Duett – Concertino für Klarinette, Fagott und Orchester
  • Strawinksy, Igor (1882-1971):
    „L’Histoire du Soldat“
  • Weber, Carl Maria von (1786-1826):
    Concertino op. 26 Es-Dur für Klarinette und Orchester
  • Weber, C. M. v. (1786-1826):
    Konzert Nr. 1 f – moll op.73 für Klarinette und Orchester
  • Weber, C. M. v. (1786-1826):
    Konzert Nr. 2 Es – Dur op. 74 für Klarinette und Orchester
  • Weber, C. M. v. (1786-1826):
    Klarinettenquintett B-Dur op. 34 in der Fassung für Klarinette und Streichorchester
  • Westerhoff, Christian Wilhelm (1763-1806):
    Konzert für Klarinette und Orchester B-Dur
  • Westerhoff, Christian Wilhelm (1763-1806):
    Doppelkonzert für Klarinette, Fagott und Orchester B – Dur
  • Yun, Isang (1917 – 1995): Klarinettenkonzert (1981)
  • Zuraj, Vito (*1979):
    Konzert für Klarinette und Orchester (2008)

Diskografie

sm_cover_weber

Carl Maria von Weber

Complete Works for clarinet

fuchs-brahms-clarinet-quintets

Fuchs & Brahms

Clarinet Quintets

in-rhythm

In Rhythm

Gershwin, Reich, Piazzolla, Copland, Templeton, Villa-Lobos, Bernstein, Milhaud

ersteinspiel-gottfried-hendrik

Ersteinspielungen

Hendrik Gottfried Mann (1858 – 1904)

ersteinspiel-christian-wilhelm

Ersteinspielungen

Christian Wilhelm Westerhoff (1763 – 1806)

mozart-beetho

Mozart und Beethoven

Quintets

duo-riul

DUO RIUL

Werke von Brahms, Berg, Debussy, Lutoslawsi und Yun

mozart-klarinettenkonzert

Mozart Klarinettenkonzert

Mozart – Glière – Korngold

mozart-bis-popart

Von Mozart bis Popart

Trio Devienne, Mozart, Kessler, Piazzolla

Videos

Sebastian Manz & Friends
George Gershwin: „Promenade – Walk the Dog“

Teaser zum aktuellem Album „Carl Maria von Weber – Complete Works for Clarinet“

Sebastian Manz & Martin Klett
Claude Debussy: Première Rhapsodie für Klarinette und Klavier

Trailer zum aktuellem Album „Carl Maria von Weber – Complete Works for Clarinet“

Sebastian Manz
Edison Denisov: Sonate für Klarinette Solo

Sebastian Manz im Verhör beim BR Klassik

Sebastian Manz & dog.ma chamber orchestra
H.J. Baermann: Adagio für Klarinette und Streicher

Carl Maria von Weber: Klarinettenquintett op. 34, ZDF Morgenmagazin

Mehr Videos auf YouTube

Kontakt

General Management

Grunau Musikmanagement
Jonas Grunau
Hasselweg 4
D-30880 Laatzen
Telefon: +49 (0) 5102 67 87 347
E-Mail: jonas[at]grunau-musikmanagement.eu

Kristina Patzelt, Assistant Artist Manager
Telefon: +49 (0) 40 18 088 370
E-Mail: kristina[at]grunau-musikmanagement.eu
website: www.grunau-musikmanagement.eu

Österreich, Osteuropa

Mark Stephan Buhl – Artists Management
Geylinggasse 1
A-1130 Wien
Telefon: +43 (0)1-52 47 675
Fax: +43 (0)1-52 63 095
E-Mail: mark@msbuhl.com
website: www.msbuhl.com

Japan und Ostasien

Osaka-Office
Kojima Concert Management Co. Ltd.
16-1-204 Jyoshoji-cho Kadoma-shi
Osaka, 571-0063, Japan
Telefon: +81(0) 72 887 2560
Telefax: +81(0) 72 887 2561

Tokyo-Office
Kojima Concert Management Co., Ltd.
1-24-7-408 Shinjuku Shinjuku-ku,
Tokyo, 160-0022, Japan

Telefon: +81(0) 3 5379 3733
Telefon: +81(0) 3 3353 0593
E-Mail: kojimacm@ops.dti.ne.jp
website: www.kojimacm.com

Agentur für Presse & Public Relations

p.s. music
Peggy Schmidt & Simone Dollmann

Brunnenstraße 181
10119 Berlin

Tel: +49 (0)30 3087597 15
Fax: +49 (0)30 47 37 27 16
Peggy.Schmidt@psmusicberlin.com
Simone.Dollmann@psmusicberlin.com

Künstler direkt kontaktieren

Impressum

Inhaltlich Verantwortlicher
gem. §§ 5,6 TMG

Sebastian Manz, Stuttgart
Kontaktadressen

Website: DigitalMilkyWay
Fotos: © Marco Borggreve
Videos: www.traube47.de

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.